Kostenloses Erstgespräch

Krisen verändern uns. Sie fühlen sich erst nach Stillstand an. Aber dann bewegen wir uns. Und häufig auch nur dann. Eine echte Krise, birgt immer eine wahrhaftige Veränderung. Wir haben zwei Möglichkeiten mit dieser Veränderung umzugehen:

1. Entweder wir lernen und wachsen daraus

oder

2. Wir gehen in die Opferhaltung und verweigern uns unserer Schöpfermacht.

Letzteres führt häufig zu Leid und Ohnmacht. Das Gefühl, welches viele Menschen gerade aufgrund des Corona Virus haben. Sie fühlen sich als Opfer der Umstände und sehen (bis jetzt) noch keine Chance darin.

Was lehrt uns Corona?

Als ich beginne Corona mittels Seelenlauf zu erforschen, zeigt sich sofort ein Gefühl der Entschlossenheit. Ausserdem Stärke und die Verbreitung in der ganzen Welt. Corona ist sehr entschlossen. Die Welt wird jetzt angehalten. Es ist nur mehr das Nötigste möglich.

Warum?

Weil die Ressourcen nicht unendlich sind. Weil das ganze Welt- Lebens- System so nicht mehr funktioniert. Es geht darum innezuhalten. Runterzufahren. Sich mit sich selbst zu beschäftigen. Und kollektiv gesehen, in eine höhere Bewusstseinsebene zu gelangen. Das Virus hilft uns dabei. Allein schafft die Menschheit das (noch) nicht. Jetzt ist jeder und jede dazu angehalten, achtsam zu sein. Weniger Ego, mehr Bewusstsein. Sich klar zu werden, über die eigene Schöpfermacht. Über Macht und Machtmissbrauch. Niemand bleibt verschont. Es geht uns alle an. Wegsehen, wegschauen und weghören geht jetzt nicht mehr.

Für jeden einzelnen von uns bedeutet das:

Schaue bei dir selbst zuerst hin. Wie möchtest du leben? Wie behandelst du dich? Wie behandelst du andere? Bist du achtsam mit dir? Nein? Warum nicht? Wenn du nicht achtsam mit dir bist, kannst du nichts für die Welt tun. Trägst du dich selbst oder erwartest du von anderen, dass sie dich tragen, versorgen und sich um dich kümmern mögen? Bist du Schöpfer oder Opfer? Wie gehst du mit Ressourcen um? Mit deinen eigenen und mit denen des Planeten? Womit kannst du der Welt dienen? Jeder, wirklich jeder darf sich diese elementaren Fragen jetzt stellen!

Corona auf das Schulsystem bezogen

Corona schliesst die Schulen. Das alte Schulsystem ist längst überholt. Die strengen Lernprogramme, die wenig nutzen stiften. Das einzwängen von Kindern in Systeme und das stumpfe frontale unterrichten, geht jetzt nicht mehr. Das komplette Schulsystem muss reformiert werden. Homeschooling darf möglich werden. Unterricht von überall in der Welt. Eltern dürfen viel mehr Verantwortung für ihre Kinder übernehmen, viel mehr Bewusstsein für die Bedürfnisse ihrer Kinder entwicklen. Es wird Fächer wie „Glücklich leben“, „Achtsamkeit“ und  „Bewusstsein“ geben. Es wird möglich werden, Kindern die Welt zu zeigen und gleichzeitig (digital) am Unterricht teilzunehmen.

Corona auf die Wirtschaft bezogen

Corona legt die Wirtschaft, so wie sie jetzt ist, lahm. Es geht hierbei vor allem um unsere Ressourcen. Klimastreik und das was bisher getan wurde, reicht bei Weitem nicht mehr aus. Es muss ein völliges Umdenken passieren. Auf allen Ebenen. Hierarchien werden sich mehr und mehr auflösen. Es geht um das WIR und das Tun zum Wohle aller und des Planeten.

Corona in Bezug auf Banken

Das Bankensystem wird langfristig so nicht mehr funktionieren. Es wird ein völlig neues Bezahlsystem geben. Geld in seiner jetzigen Form stirbt aus. Blogchain wird die Zukunft sein.

Corona medizinisch gesehen:

Corona ist nicht heilbar und verschwindet auch nicht. Es geht darum, mit dem Virus leben zu lernen. So, wie mit anderen Viren auch. Dabei wird der Mensch sich umstellen dürfen, vor allem seine Ernährung. Pflanzenbasierte Ernährung wird die Zukunft sein. Anders wird es gesundheitlich und wegen unserer fast verbrauchten Ressourcen nicht mehr möglich sein.

Abschluss:

Es gibt keine realen Grund zu Panik. Die äussere Panik muss allerdings im Moment sein, damit das Kollektiv in ein höheres Bewusstsein kommt.

Werden noch viele Menschen erkranken? Ja. Werden viele Menschen daran sterben? Nein!

Es ist an der Zeit das Virus als Chance zu sehen um endlich in ein höheres Bewussstsein zu kommen. Zu verstehen, dass wir nicht voneinander getrennt sind, sondern die ganze Schöpfung eins ist.

Die Botschaft zum Schluss: „Geht mit allen Ressourcen achtsam um. Mit euren eigenen und mit denen des Planeten. Es gilt zu Lernen: Flexibilität, Bewusstsein, Achtsamkeit, Wahrnehmung. Mit allem was ist.“

→ Seelenlauf Einzelcoaching zum Ankommen bei dir selbst

→ Werde Seelenlehrer – die Seelenlehrerausbildung